Restwert-Entwicklung und Standzeiten 8/2017 – Preise weiter im Aufwind

Restwert-Entwicklung und Standzeiten 8/2017 – Preise weiter im Aufwind


Die Restwerte konnten abermals zulegen.

 

Mit einer nochmaligen Steigerung erreicht der Restwertindex für Gebrauchtwagen in Deutschland ein neues Rekordniveau. Gemittelt auf den Gesamtmarkt erreicht der Wert in diesem Monat die Marke von 56,5 Prozent des Listenneupreises. Die stärksten Gewinne verzeichnen dabei Großraum-Vans, die mit einem großen Sprung auf die Marke von 60,6 Prozent vorrückten. Werthaltiger sind aktuell nur noch die großen Luxus-SUV (61,8 Prozent).

Die positive Restwertentwicklung im Zweijahresvergleich betrifft dabei ausnahmslos alle Segmente. Im Durchschnitt sind die Restwerte seit 2015 um 2,1 Prozentpunkte gestiegen. Als einziges Segment praktisch „bewegungsfrei“ sind dabei die kleinen Kompakt-SUV mit ihrem (über)durchschnittlichen Restwert von 58,6 Prozent. Die Vans haben mit ihrem Sprung im Berichtsmonat an die Spitze der Restwertgewinner gewechselt, sie verbessern sich im 24-Monats-Zyklus um +7,4 Prozent. Noch erfreulicher fielen jedoch die Wertzuwächse im Sportwagensegment aus, hier ist ein Plus von neun Prozent zu verzeichnen.

 

 

 


Ähnliche Artikel