Schwacke Newcomer März 2018

Schwacke Newcomer März 2018


Neues Modell im Forecast – Emissions- und geräuschlos liefern –  Derzeit noch geringe Laufleistungen

Im März haben wir wieder für eine interessante Fahrzeugneuerscheinung die ersten Restwertprognosen in unsere Datenbank aufgenommen:

 

  • Nissan e-NV200

 

1,96% Elektro-Marktanteil in 2017 klingt für die Neuzulassungen der leichten Nutzfahrzeuge gar nicht schlecht angesichts lediglich 0,77% bei den Benzinern. Zieht man allerdings die bisher fast ausschließlich von der Deutschen Post betriebenen Streetscooter ab, bleiben nur noch vergleichbare 0,72% für die übrigen Marktteilnehmer.

 

 

In diesem Segment erneuert Nissan, vom Volumen her bisherige Nummer 3 hinter dem Konzernbruder Renault Kangoo Z.E., als erfahrener Elektroantriebhersteller sein Angebot mit einem neuen e-NV200. 5 Jahre Garantie, 301km städtische WLTP-Reichweite, im Optimalfall 40 Minuten Schnellladezeit und zum Start eine attraktiv ausgestattete „2.ZERO Edition“ schaffen eine gute Ausgangslage für seinen Wiederverkaufswert. Insbesondere als Dieselalternative auf der sogenannten letzten Meile oder als Stadtlieferwagen bildet der e-NV200 vielleicht zukünftig eine gute Option und bekommt mehr Kilometer auf die Uhr als die aktuell niedrigen durchschnittlichen Laufleistungen zeigen.

 


Ähnliche Artikel

Schwacke Newcomer Oktober 2017

Der Oktober steht damit eindeutig im Zeichen der SUVs kleinerer und mittlerer Bauart. Als Segment insgesamt legen sie ein rasantes Wachstum hin und nach Schätzungen bis 2020 wachsen die Volumen um weitere ca. 25%. Auch Importeursfabrikate können hier mit beachtlichen Stückzahlen den erfolgsverwöhnten deutschen Marken das Leben schwer machen, bei VW steht die Abrundung der Produktpalette nach unten mit dem T-Cross noch aus. Weiterlesen…