SchwackeNet spricht nun Kosyfa

Schwacke

10 Nov 2016, Nachrichten

  • Schnittstelle zwischen SchwackeNet und Kosyfa eingerichtet
  • Mehrwert für Kunden bei Gebrauchtwagenfinanzierungen
  • Effektiveres Arbeiten und große Zeitersparnis


Maintal. 
Ohne die Möglichkeit einer Fahrzeugfinanzierung geht im deutschen Automobilmarkt kaum noch etwas. Laut einer Erhebung des Marktforschungsinstitutes Statista GmbH werden 1/3 aller Gebrauchtwagen (Stand: Jan 2016) durch eine Finanzierung bezahlt – Tendenz steigend.

Um unsere Kunden hierbei zu unterstützen, haben wir gemeinsam mit der Santander Consumer Bank eine Anbindung zwischen der Händlermanagementsoftware Kosyfa der Santander und unserem Gebrauchtwagenmanagementsystem SchwackeNet entwickelt.

„Unsere Kunden sind vermehrt mit dem Wunsch einer Anbindung an Kosyfa an uns herangetreten. Wir haben diesen Wunsch mit unserem langjährigen Partner der Santander Consumer Bank diskutiert und konnten gemeinsam innerhalb kurzer Zeit eine Schnittstelle definieren und die Anbindung gewährleisten. Dies stellt für unsere gemeinsame Kunden einen deutlichen Mehrwert dar“, erklärt Roy Winkler, Produktmanager SchwackeNet

Einfach. Schnell. Sicher. Dies ist kurz und knapp der Mehrwert für Händler im Hinblick auf die Anbindung der Händlermanagementsoftware Kosyfa der Santander in SchwackeNet. Der Datenaustausch zwischen den beiden Systemen erfolgt einfach per Mausklick. Dadurch entfällt eine erneute Eingabe der Daten und die Fehlerhäufigkeit wird ebenfalls reduziert. Das verringert insgesamt den Arbeitsaufwand, denn die Daten stehen unmittelbar für den weiteren Verkaufsprozess zur Verfügung. Dies ermöglicht eine effektivere Arbeitsweise und eine deutliche Zeitersparnis für die Fahrzeughändler, da ein direkter Abschluss einer Finanzierung im SchwackeNet möglich ist.

Maik Kynast, Bereichsleiter Vertrieb und Versicherungen Kfz bei der Santander Consumer Bank: „Uns ist es sehr wichtig, unseren Händlerpartnern das tägliche Geschäft so komfortabel wie möglich zu gestalten. Darum sind wir froh, dass es uns gemeinsam mit SCHWACKE so schnell gelungen ist, unsere beiden Systeme miteinander zu verbinden. Damit werden wir dem wachsenden Anteil der Fahrzeugfinanzierungen bei Gebrauchtwagen gerecht.“

Belegexemplar erbeten.

Ihr Schwacke Presse-Team

Schwacke GmbH
Wilhelm-Röntgen-Straße 7
D-63477 Maintal

T  +49 (0) 61 81 405-237
E  presse@schwacke.de 
W www.schwackepro.de

Geschäftsführer: Heiko Haasler, Thorsten Barg
Amtsgericht Hanau - HRB 5548



Über Schwacke GmbH:

Die Schwacke GmbH ist ein Unternehmen der EurotaxGlass’s Gruppe. 1957 von Hanns W. Schwacke als Verlag gegründet konnte Schwacke bald darauf den Klassiker SchwackeListe für Pkw als Standard bei der Ermittlung von Gebrauchtwagenpreisen etablieren. Heute bietet die EurotaxGlass’s Gruppe als unabhängiger Dienstleister automobile Marktdaten, Analysen und Softwarelösungen mit den Schwerpunkten Restwertermittlung und -management sowie Schadenkalkulation an. Die Gruppe ist mit 800 Mitarbeitern in 30 Ländern tätig.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.schwackepro.de oder www.eurotaxglass.com.

Über den Autor

Schwacke

SchwackeSchwacke

Im Markenverbund von EurotaxGlass’s ist Schwacke in Europa Marktführer für automobile Daten und innovative Business-Lösungen.

Nachrichten auswählen